KREUZBERG ODER TOD!

Kampfaufruf der Kreuzberger Patriotische Demokraten / Realistisches Zentrum - KPD/RZ :

Unter dem Schutz des Länderspiels der Fußball WM Deutschland: Serbien/Montenegro werden am Sonntag den 21.6.1998 um 15h undemokratische Störer und Krawallmacher aus dem benachbarten Ostbezirk Friedrichshain versuchen, die freiheitlich demokratische Grundordnung sowie alle daraus resultierenden Errungenschaften (im positiven wie im negativen) in Kreuzberg zu erschüttern und den Frieden im Kiez nachhaltig zu bedrohen. Die Kreuzberger Landwehr in Gründung (KLiG) wurde daher von der KPD/RZ beauftragt, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, die drohende Gefahr vor Ort abzuwenden. In diesem Zusammenhang wurde die KLiG vom eingesetzten großen Kriesenstab ermächtigt, Notrekrutierungen vorzunehmen, den Notstand anzukündigen, den Katastrophenfall auszurufen sowie den (streng geheimen) Plan

"BONN"

anzuwenden. Für alle demokratisch gesinnten, freiheitsliebenden Kreuzberger * heißt das

TOTALE MOBILMACHUNG

Alle Freiwilligen und Schaulustigen finden sich am Sonntag den 21.6.1998 um 15h an der Oberbaumbrücke (Südseite) ein. Da der Gegner mit biologischen Kampfmitteln sein Vernichtungswerk zu verrichten trachtet, kann unsere Antwort nur aus faulem Gemüse und anderen wurffähigen Ekligkeiten bestehen.

KREUZBERG STATT FUSSBALL !

* Kreuzberger i.e.S. sind alle Personen, die sich mit den Idealen Kreuzbergs von Toleranz und Völkerverständigung etc. pp. identifizieren. Nähere Informationen enthält das Faltblatt "Sozialhilfe: Ihr gutes Recht" erhältlich bei der Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn.